Zum Hauptinhalt springen
0911 238 199 92 info@ergotherapie-gaulnhofen.de Patienteninformation

FAQ

Häufige Fragen zur Ergotherapie

In unserer Therapiesitzung besprechen wir Ihre persönlichen Ziele und Herausforderungen.
Durch Beobachtungen und Tests identifiziere ich Ihre individuellen Bedürfnisse.
Gemeinsam entwickeln wir einen konkreten Therapieplan.
Während aktiver Übungen stärken wir gezielt Ihre Fähigkeiten.
Mit Feedback, Anpassungen und Hausaufgaben sorgen wir dafür, dass Sie Fortschritte machen und die Therapie in Ihren Alltag integrieren können. 

Es ist abhängig von der vorliegenden Diagnose und dem Krankheitsverlauf, wie oft man Ergotherapie verschrieben bekommt.
Sprechen Sie Grundsätzlich Ihren Arzt darauf an.

Zunächst müssen Sie Ihren Arzt aufsuchen.
Der Arzt wird Ihre medizinische Situation bewerten und bei Bedarf eine Verordnung für Ergotherapie ausstellen.

Häufig stellen die Ärzte die Verordnung erst aus, wenn Sie bereits einen festen Termin bei uns haben. Dies liegt an gewissen Fristen, welche wir einhalten müssen. 

Ergotherapie und Physiotherapie sind zwei verschiedene Ansätze, die darauf abzielen, die Lebensqualität von Menschen zu verbessern, aber sie haben unterschiedliche Schwerpunkte und Ziele.

Ergotherapie:

  • Fokus: Die Ergotherapie konzentriert sich darauf, die Selbstständigkeit und Handlungsfähigkeit in alltäglichen Aktivitäten zu fördern.
  • Ziele: Das Hauptziel ist die Verbesserung oder Wiederherstellung der Fähigkeiten, die für bestimmte Aufgaben und Aktivitäten im täglichen Leben notwendig sind.
  • Anwendungsgebiete: Typische Anwendungsgebiete sind Rehabilitation nach Verletzungen, Unterstützung bei Entwicklungsstörungen, Hilfe für Menschen mit psychischen Erkrankungen oder neurologischen Problemen. 

Physiotherapie:

  • Fokus: Die Physiotherapie konzentriert sich auf die Wiederherstellung und Optimierung der körperlichen Funktionen, insbesondere von Muskeln, Gelenken und dem Bewegungsapparat.
  • Ziele: Hauptziele sind die Schmerzlinderung, Verbesserung der Beweglichkeit, Stärkung von Muskeln und Gelenken sowie die Wiederherstellung der optimalen Körperhaltung und -funktion.
  • Anwendungsgebiete: Physiotherapie wird häufig nach Verletzungen, Operationen oder bei chronischen Erkrankungen eingesetzt. Sie ist auch in der Rehabilitation nach Unfällen oder bei orthopädischen problemen relevant. 

In Zusammenarbeit können Ergotherapeuten und Physiotherapeuten dazu beitragen, dass Patienten ihre Gesundheit und Lebensqualität verbessern. 

Der Unterschied liegt dabei vor allem in den spezifischen Fachgebieten und Zielen der beiden Therapieformen. 

Bei in Deutschland gesetzlich Krankenversicherten Personen werden die Kosten der Ergotherapie übernommen.
Lediglich ein “zumutbarer” Eigenanteil muss der Patient direkt beim Leistungserbringer entrichten.
Die Zuzahlung beträgt immer 10% der Behandlungskosten sowie 10€ je Verordnung.

Zuzahlungsbefreiung:
Patienten können von der Zuzahlung befreit werden.
Hier gibt es bei chronischen Patienten die 1% Regelung und bei allen anderen Personen die 2% Regelung.
Falls Sie also regelmäßige Behandlungen (Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie) und/oder Medikamente bezahlen, ist Ihnen Prozentual
nur eine gewisse Summe pro Jahr zumutbar. Alles was darüber hinaus entrichtet wurde, übernimmt die Krankenkasse.
Sprechen Sie uns gerne darauf an oder Fragen Sie bei Ihrer jeweiligen Krankenkasse nach.

Für Privat Krankenversicherte gilt:

Unsere Preise entsprechen den Bundesbeihilfe Sätzen inkl. Kalkulatorischer Zuzahlung. Sie unterzeichnen bei Antritt der Therapie mit uns eine Honorarvereinbarung. 
Gemäß § 614 BGB ist die Vergütung nach Erhalt der Rechnung fällig, unabhängig vom Zeitpunkt einer möglichen Erstattung durch Erstattungsstellen. 

Bitte sind Sie sich im klaren, dass wir keine Einsicht in Ihre Versicherungsunterlagen haben und weder eine Auskunft geben können, ob oder wieviel Ihnen Ihre Krankenkasse erstattet.

Um Misverständnisse zu vermeiden bitten wir Sie vorab bei Ihrer Krankenkasse nachzufragen.

Die Preise sehen wie folgt aus:

POS.NR.:

Leistung:

Betrag pro Leistung in €

54102

Motorisch-funktionelle Behandlung (30 Minuten)

46,40

54103

Sensomotorisch-perzeptive Behandlung
(45 Minuten)

60,83

54104

Hirnleistungstraining
(30 Minuten)

51,28

54105

Psychisch-funktionelle Behandlung
(60 Minuten)

80,25

54002

Analyse des Bedarfs / Funktionsanalyse

46,40

54301

Thermische Anwendung (Wärme/Kälte)

6,32

59933

Hausbesuch inkl. Wegegeld

18,83

Ja. Wir bieten Heim- und Hausbesuche an. 

Sprechen Sie uns einfach darauf an. Dies muss vom Arzt verordnet werden.  

Die Behandlungen in der Ergotherapie sind so ausgerichtet, dass sie die alltäglichen Handlungen des Kindes unterstützen. Dies geschieht durch gezielte, spielerisch geführte, Behandlungseinheiten.
Meistens bereiten die Therapeutinnen Bewegungsparcours gepaart mit speziellen Tischaufgaben vor.  
Das Kind lernt spielerisch den nächsten „Schritt“ zu gehen. 

Ein wichtiger Aspekt in der Pädiatrie ist auch die Elternarbeit. 

Mehr dazu finden Sie hier.